Minikredit Erklärung

Deine neue Girokonto Alternative

Ein Minikredit ist ein Darlehen über einen sehr geringen Betrag. Er kann bereits ab 500 € gewährt werden und ist in der Regel auf 1000 € begrenzt. Die Laufzeit ist entsprechend kurz und kann auf nur 6 Monate festgelegt werden.

Sie kann auf bis zu 36 Monate verlängert werden. Ein solches Mikrodarlehen ist nicht zweckgebunden und hat einen festen Zinssatz für die gesamte Laufzeit. Für den Minikredit muss der Kreditnehmer ein Einkommen aus einer nicht selbständigen Tätigkeit nachweisen. Weitere Sicherheiten sind für diese Art von Kleinkredit nicht erforderlich. Aus Gründen der Rentabilität wird diese Art von Darlehen hauptsächlich von Direktbanken angeboten, da diese im Vergleich zu Filialbanken nur geringe Eigenkosten für die Kreditvergabe haben.

Akzeptanz & Anbieter eines Minikredits

Eine rechtlich verbindliche Definition des Minikredits gibt es nicht, so dass es sich in der Regel um sehr kleine Kredite mit einem maximalen Kreditbetrag von 1.000 Euro handelt. Aus Sicht der Banken ist die Vergabe eines solchen Kredits nicht sehr rentabel, da die absolute Zinsbelastung extrem niedrig ist. Selbst wenn der Minikredit einen hohen Zinssatz hat und 36 Monate läuft, liegt der Zinsgewinn bei maximal 100 bis 200 Euro – deutlich zu wenig für stationäre Banken. Dennoch ist es grundsätzlich möglich, einen solchen Kredit aufzunehmen:

Es gibt nur geringe Anforderungen an den Kreditnehmer, um den Kredit aufzunehmen. In der Regel muss der Kreditnehmer über ein laufendes Einkommen verfügen und darf keine negativen Einträge in der Schufa haben.

Minikredit ohne Schufa

Viele Kreditnehmer interessieren sich für die Aufnahme eines sogenannten Minikredits ohne Schufa. Das bedeutet, dass der Kredit auch dann gewährt wird, wenn es negative Einträge über den Kreditnehmer bei der Schufa gibt. Das können zum Beispiel unbezahlte Rechnungen oder Kreditraten sein.

Allerdings ist es nicht möglich, einen Minikredit ohne Schufa zu erhalten, auch nicht bei Direktbanken. Hier führen negative Einträge zu einer pauschalen Ablehnung des Kreditantrags. Anders verhält es sich jedoch bei Kreditvermittlern, die durchaus bereit sind, auch Kreditnehmern mit geringer Bonität einen Kredit zu gewähren. Aus Sicht des Kreditnehmers muss jedoch berücksichtigt werden, dass die Zinsen für den Kredit aufgrund des hohen Kreditrisikos für den Kreditgeber ebenfalls sehr hoch sind.