ING DiBa oder Comdirect Girokonto Vergleich

Deine neue Girokonto Alternative

ING Diba oder Comdirect

ING DiBa oder Comdirect  – Beide Girokonten im Vergleich

Ein Vergleich von Girokonten ist immer eine gute Idee. In diesem Vergleich analysieren wir die Girokonten ING DiBa oder Comdirect . Sie erhalten einen sehr guten Überblick über die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der beiden Banken. Außerdem vergleichen wir die wichtigen Inhalte der Verträge und gehen auf die Dinge ein, die Sie im täglichen Leben üblicherweise benötigen: Bargeld, Sparen und Geld anlegen, Gebühren und Bankdienstleistungen. Vergleichen Sie die Comdirect mit der ING DiBa und treffen Sie die beste Entscheidung.

ING DiBa oder Comdirect im direkten Vergleich

Bei der Comdirect sind die ersten sechs Monate Ihres Girokontos kostenlos. Nach diesem Zeitraum werden Kontoführungsgebühren von 4,90 € berechnet. Sie können diese Gebühren vermeiden, wenn Sie mindestens 700 € an Zahlungseingängen haben, unter 28 Jahre alt und noch in der Ausbildung sind oder wenn Sie Google Pay / Apple Pay dreimal im Monat nutzen. Wenn Sie mehr als 100.000 € bei der Bank deponiert haben, wird eine Depotgebühr von 0,5 % pro Jahr erhoben. VISA und auch Girocard sind gebührenfrei.

Die ING DiBa hat einen ähnlichen Vertrag. Sie müssen einen Geldzufluss von mindestens 700 Euro pro Monat nachweisen, sonst zahlen Sie eine Grundgebühr von 4,90 Euro, es sei denn, Sie sind unter 28 Jahre alt und studieren. In den ersten drei Monaten entfällt die Gebühr. Die ING DiBA erhebt außerdem eine Verwahrentgelt von 0,5 % pro Jahr, wenn Sie mehr als 100.000 € haben. Mit Apple Pay oder Google Pay bezahlen? Tun Sie es, aber es ist nicht erwünscht. Visa- und Girocard-Karten sind kostenlos.

Comdirect vs ING DiBa  was ist bei Beiden gleich?

Die Gemeinsamkeiten der Comdirect mit der ING DiBa sind überschaubar und halten sich an die derzeit gängigen Konditionen der Banken. Mobiles bezahlen, kostenlose VISA Card und Debitkarte, kostenloses Geld abheben an vielen Automaten. Online-Banking und Telefonbanking beziehungsweise Service ist einfach über eine entsprechende Banking-App und auch telefonisch möglich. Die App bietet noch mehr Möglichkeiten – auch rund um das Sparen und anlegen. Die 700 € Geldeingang sind bei beiden Banken die magische Grenze – darunter werden Gebühren fällig.

ING Diba oder Comdirect
ING Diba oder Comdirect

Comdirect oder ING DiBa – welche Unterschiede?

Es ist nicht immer einfach, sich direkt für das beste Konto zu entscheiden. Gibt es Unterschiede zwischen Comdirect und ING DiBa? Wir haben die wichtigsten Alltagsfunktionen für Sie analysiert:

Kostenlos Geld abheben


Bei der Comdirect können Sie Ihr Geld kostenlos abheben. Das funktioniert bei Comdirect Partnern wie der Deutschen Bank, der HypoVereinsbank, der Commerzbank und der Postbank. Außerdem an teilnehmenden Shell-Tankstellen. Wer bei der Comdirect kostenlos Bargeld abheben will, muss genau hinschauen, denn die Geldautomatenbetreiber können unter Umständen Gebühren verlangen. Suchen Sie im Ausland nach Geldautomaten mit dem V-Pay-Symbol oder dem VISA-Symbol. Danach ist das Abheben von Bargeld kostenlos (wiederum abhängig vom Geldautomatenbetreiber).

Die ING DiBa verfügt über eigene ING-Geldautomaten. Die Standorte können über die Website oder die App eingesehen werden. Ansonsten: Finden Sie einen der 58.000 leicht zugänglichen VISA-Geldautomaten in Deutschland. Sie können sie auch zum kostenlosen Abheben von Bargeld verwenden. Eine weitere Möglichkeit ist die Abholung von Bargeld an der Kasse von Supermärkten wie EDEKA oder REWE. Diese beträgt bis zu 200 Euro. Wenn Sie mehr Geld brauchen, können Sie es mit Ihrer Girocard und Ihrem Personalausweis bei der Reise Bank bekommen.

Allerdings ist die kostenlose Bargeldabhebung bei der ING DiBa an einen bestimmten Betrag gebunden: 50 Euro. Sie müssen mindestens diesen Betrag abheben, ohne dass die Bank eine Gebühr erhebt. Sie müssen also vielleicht etwas genauer hinschauen oder anders planen, wenn Sie wirklich kostenlos Bargeld abheben wollen. Oft sind die Kosten versteckt: entweder in einer Mindestsumme oder durch Gebühren, die von Geldautomatenbetreibern erhoben werden.

Einzahlen von Bargeld


ING hat keine eigenen Filialen. Das Einzahlen von Bargeld bei ING funktioniert über einige Geldautomaten, die zu ING gehören. Leider sind diese Geldautomaten nicht unbedingt reichlich vorhanden. Bis vor kurzem (01.05.2021) war es auch möglich, bei dem ING-Partner Reisebank kostenlos Bargeld einzuzahlen. Jetzt wurde sie abgeschafft: Die Reisebank berechnet 1% des Einzahlungsbetrags, mindestens aber 7,90 Euro.

Die Comdirect macht es Ihnen leichter: Bis zu dreimal pro Kalenderjahr können Sie Ihr Geld kostenlos einzahlen. Diese arbeitet mit der Commerzbank AG zusammen. Alles, was Sie brauchen, ist Ihre Girocard. Bareinzahlungen werden auch an Geldautomaten der Commerzbank akzeptiert. Wenn Sie mit Ihrer Barabbuchung bezahlen, fallen keine Gebühren an. Bareinzahlungen am Schalter können sogar noch am selben Tag ausgezahlt werden, während es am Geldautomaten zwei Arbeitstage dauert.

Das Einzahlen von Bargeld bei der Comdirect ist viel einfacher. Auch die ING DiBa bietet diesen Service an, aber wenn Sie keinen ING-Geldautomaten in der Nähe haben, wird es unpraktisch. Das Einzahlen von Bargeld sollte weder bei der Comdirect noch bei der ING DiBa zur Gewohnheit werden. Beide Banken haben nur eine bestimmte Marge.

Sparen und Anlegen von Geld


Sparen und Geld anlegen: Wie gut und wie schnell geht das mit Comdirect und ING? Mit ING haben Sie flexible Möglichkeiten. Ein Tagesgeldkonto ist eine flexible Möglichkeit, jeden Monat etwas Geld zu sparen, ohne sich zu verpflichten – achten Sie auf die Zinsen! VL-Sparen ist für Sie, wenn Sie Kapitalleistungen von Ihrem Unternehmen erhalten. Nach 7 Jahren können Sie über das Geld verfügen. Die Konten Tagesgeld und VL sind kostenlos.

Comdirect bietet auch ein a la carte Geldkonto an. Aber sie geht noch einen Schritt weiter und hat für ihre Kunden gebündelte Sparpläne, auf die Sie zugreifen können. In diesen Paketen befinden sich Fonds, Aktien und Zertifikate. Der Mindestbetrag ist bereits ab 25 Euro pro Monat möglich. Es kann keine schlechte Idee sein, auf reale Werte zu setzen. Von einem kleinen Startbetrag bis hin zu großen Investitionen hat Comdirect seine Vorschläge sorgfältig ausgearbeitet.

Aktien, Tagesgeldkonto, gefördertes Sparen: Nicht alles ist für jeden sinnvoll. Wenn Sie beabsichtigen, einen Wert zu akkumulieren, sollten Sie auch die Bank nehmen, die Ihnen die besten Konditionen bietet. Wer kein Geld zu verschenken hat, braucht kompetente Angebote und eine Bank, die auch den kleinsten Sparern hilft, besser über das Jahresende zu kommen. Auf der anderen Seite ist das Girokonto in den letzten Jahren in den Hintergrund getreten, da die Zinsen nicht aufgehört haben zu fallen.

NG DiBa vs Comdirect – welches Girokonto ist besser?

Welches Girokonto ist das Beste? Bei dem Vergleich ING DiBa oder Comdirect musst Du schon genauer hinsehen, um die kleinen aber feinen Unterschiede erkennen zu können. Und Du musst berücksichtigen, wo Du gerade wirtschaftlich stehst. Du musst entscheiden was Dir am wichtigsten  ist, ob Du Bargeld Stellenwert in Deinem Leben einräumen möchtest – und wenn ja, wie viel. Bei beiden Konten werden 700 €  Voraussetzung, um ein Konto bei der ING oder bei der Comdirect eröffnen zu können. Internetbanking wie auch das kontaktlose Bezahlen werden bei beiden Banken sehr gerne gesehen und zum Teil subventioniert.

Die besten Erfahrungen machst du immer selbst – um Dir eine gute Grundlage zu geben, habe ich mich mit dem Comdirect – Konto und auch mit dem ING Diba – Konto im Vorfeld schon beschäftigt.

ING DiBa oder Comdirect – Fazit

Der größte Unterschied ist, ob Sie noch jung und in der Ausbildung sind oder ob Sie beruflich schon auf festen Beinen stehen. Anlagemöglichkeiten gibt es bei der Comdirect und auch bei der ING mit einem Wertpapierdepot. Sie sollten die verschiedenen Bedingungen auf Ihre finanziellen Verhältnisse anwenden. Apps und Online-Banking machen den Sparplan einfacher, aber man muss sich damit vertraut machen – ING DiBa oder Comdirect?

Sowohl das ING- als auch das DKB-Girokonto erfüllen alle Kriterien eines seriösen und zuverlässigen Girokontos. Welches Girokonto besser ist, hängt von Ihren Präferenzen ab. Wenn Sie die Vorteile beider Banken nutzen möchten, können Sie bei beiden Banken ein Konto eröffnen und vom Vorteil des Mehrkontenmodells profitieren.